Brustdiagnostik

Mammasonografie - Brustultraschall

Für die Früherkennung des Brustkrebses- der häufigsten Krebserkrankung der Frau - ist neben der regelmäßigen Selbstuntersuchung der Brust eine Ultraschalluntersuchung sinnvoll. Die heute verwendeten hochfrequenten Schallköpfe können feinste Gewebestrukturen sichtbar machen und sind ideal geeignet zur Untersuchung von sehr gewebedichten Brüsten.

Gut zur wissen: Die Mammasonografie arbeitet nur mit Ultraschallwellen. Im Gegensatz zur Mammographie entsteht für Sie keine Strahlenbelastung.

Ein weiterer Vorteil: Anders als bei der Mammografie ist ein Zusammenpressen der Brustdrüse nicht notwendig; weiterhin sind die Lymphknoten der Achselhöhlen deutlich besser beurteilbar.

Empfohlen wird diese Untersuchung einmal im Jahr.

 

 

Neue E-Mail Adresse

info@praxisprovenzano.com